Nuklearmedizin


Erstklassige Diagnostik – bessere Therapie

Die Nuklearmedizin ist ein eigenständiges Fachgebiet der Medizin. Hier kommen sowohl zu diagnostischen als auch zu therapeutischen Zwecken radioaktive Substanzen zur Anwendung. So können Stoffwechselvorgänge sichtbar gemacht werden, die auf Entzündungsherde oder Krebserkrankungen hinweisen. Die Untersuchungen werden in der Regel als Szintigraphie bezeichnet. Mithilfe der Szintigrafie kann man eine Vielzahl von unterschiedlichen Geweben untersuchen, beispielsweise Knochen, die Schilddrüse oder den Herzmuskel.

Gammakamera LFOV und Doppelkopfkamera ECAM Scintron  (Fa. MiE)

Unsere nuklearmedizinische Abteilung ist mit einer Gammakamera LFOV (Fa. MiE) zur Untersuchung der Schilddrüse und mit einer Doppelkopfkamera ausgestattet. Mit dieser Doppelkopfkamera ECAM Scintron können wir folgende Untersuchungen durchführen: Szintigraphie des Skeletts, der Nieren, Lungen und Nebenschilddrüsen sowie des Herzmuskels (Myokardszinthigraphie). Auch eine Leukozytenszintigraphie zum Nachweis von Entzündungsherden im Körper sowie eine Hirnperfusionsszintigraphie mit HMPAO zur Messung des zerebralen Blutflusses, ist möglich.

Parkinsondiagnostik mithilfe eines DaTSCAN

Weiterhin dient uns diese Ausstattung zur Diagnostik einer möglichen Parkinsonerkrankung. Das sogenannte DaTSCAN überprüft die Funktionsfähigkeit besonderer Nervenverbindungen in einem bestimmten Hirnareal, um Informationen über die Ursache einer bestehenden oder verdächtigen Bewegungsstörung zu erlangen.

Ferner steht in der Nuklearmedizin ein Ultraschallgerät der Firma Siemens zur Sonographie der Schilddrüse zur Verfügung. Dieses Gerät nutzt neueste Bildgebungstechnologien und ebnet uns damit den Weg zu erstklassiger Diagnostik und Therapie.

 

Nikolaus Boussios

Nikolaus Boussios

Facharzt für Nuklearmedizin


Zurück